Meine WordPress & Joomla Webseiten Preise:

 

WordPress & Joomla haben einige Vorteile

  • Günstige Installation auf einem Webserver mit der Anbindung an die Datenbank
  • deutsche Grundkonfiguration mit dem Standarddesign schon ab 750 Euro
  • Umfangreiche Menüs, angepasstes Design und Mehrsprachigkeit ab jeweils zusätzlich 750 Euro
  • zzgl. Gebühren & Kosten für Domain, Webhostung und E-mail.

Die Preise sind natürlich entsprechend Ihrem Aufwand angepasst und kalkuliert worden, kleine Änderungen inklusive. Nachträgliche Änderungen oder Wünsche werden danach entsprechend dem Zeitaufwand in Stunden und Minuten abgerechnet (16,50 Euro/je ¼h).

Für aufwendigere Webseiten empfehle ich eher das Content Management Systen Joomla! Ich arbeiten bevorzugt mit Joomla für normale Webseiten und empfehle Wordpress, wenn Kommentare oder Bewertungen erwünscht sind.

 

 

Boah? So teuer? - Der zeitliche Aufwand für einen Aufbau einer Internetseite:

 

 

Eine Beispielseite

Diese Beispielseite würde mit Joomla erstellt, um die Bearbeitung und die Pflege durch den Besitzer der Internetseite zu vereinfachen. Es handelt sich um eine mittelgroße Seite.

Was heißt mittelgroß? In diesem Beispiel gehen wir von 10 Seiten aus, darunter fassen wir die einzelnen Navigationspunkte sowie die Unterpunkte der Navigation. Diese Seiten werden von Ihnen mit Inhalt gefüllt. Zusätzlich richten wir eine Start-, Kontakt- und Fehlerseite sowie ein Impressum ein. Außerdem kann es eine Nachrichtenseite, eine Seite mit aktuellen Infos und eine Bildergalerie geben. Alle Seiten sollten möglichst einfach und intuitiv zu pflegen sein.

Die Arbeitsschritte der Erstellung

Im Folgenden geben wir einen Überblick über den Arbeitsprozess von der ersten Kontaktaufnahme bis zum fertigen Produkt. Auch hier gilt, dass die einzelnen Arbeitsschritte allgemein gehalten sind.

  • Die Kundenbetreuung. Hierunter fallen die erste Kontaktaufnahme, die ersten Gespräche, Meetings, Präsentationen von Entwürfen und Zwischenschritten, Schulungen der Kunden, Hilfe bei Problemen, das Einrichten von E-Mail-Accounts, Hilfe beim Hosting der Seite. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Konzeption. Dabei geht es um die Strukturierung der Inhalte und die Auswahl der passenden Begriffe für eine Navigation. Dieser Arbeitsschritt wird selbstverständlich in Zusammenarbeit mit dem Kunden durchgeführt. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 15 Stunden.
  • Das Design. Das Erstellen des Designs beinhaltet die Skizzierung, die grafische Ausarbeitung und das Screendesign mit allen notwendigen Elementen, Buttons und mehr. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 20 Stunden.
  • Die Erstellung von Vorlagen. Dazu gehören XHTML-Templates sowie die CSS, der semantisch aufbereitete Code und die Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Konfiguration des CMS. Seiten werden angelegt, Module eingerichtet, Formulare konfiguriert. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Inhalte. Hierbei geht es um das Einstellen der Inhalte/Texte sowie das Bearbeiten von Bildern und anderen Medien. Der Arbeitsaufwand richtet sich nach Menge und Vorlage.

Wenn wir die genannten Arbeitsstunden zusammenzählen, sind es etwa 125. Ausgehend von 8 Arbeitsstunden pro Tag sind dies 15,5 Arbeitstage. Dazu kommt die Inhaltsaufbereitung und -befüllung, die je nach Informationsfülle und medialer Aufbereitung sehr unterschiedlich im Stundenumfang sein können.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Nach 15,5 Arbeitstagen ist die Internetseite noch nicht online. Ein Kunde muss Inhalte für seinen Internetauftritt auswählen, vorbereiten und nach den Meetings überarbeiten, danach erfolgt erst eine Freigabe durch den Kunden. Erfahrungsgemäß dauert dies seine Zeit.